Blaukissen

Blaukissen: Blaukissen – Eine beliebte Bodendecker-Pflanze

Blaukissen, auch bekannt als Aubrieta, sind beliebte Polsterstauden und gehören zur Familie der Kreuzblütler (Brassicaceae). Ursprünglich auf der Insel Kreta in Griechenland entstanden, wurden sie ab dem 19. Jahrhundert vermehrt als Gartenpflanzen in Steingärten angepflanzt. Sie wachsen niedrig kriechend und bilden dichte Polster aus hellgrünen, spatelförmigen Blättern. Die Blütezeit erstreckt sich von April bis Mai und je nach Sorte blüht das Blaukissen in verschiedenen Farben wie Blau, Rosa, Rot oder Violett. Die Pflanzen bevorzugen einen sonnigen Standort mit durchlässigem, kalkhaltigem Boden. Sie eignen sich gut als Bodendecker für Beete und Steingärten.

Schlüsselerkenntnisse:

  • Blaukissen sind beliebte Polsterstauden und gehören zur Familie der Kreuzblütler.
  • Sie bilden dichte Polster aus hellgrünen, spatelförmigen Blättern.
  • Die Blütezeit erstreckt sich von April bis Mai und das Blaukissen blüht in verschiedenen Farben.
  • Die Pflanzen bevorzugen einen sonnigen Standort mit durchlässigem, kalkhaltigem Boden.
  • Blaukissen eignen sich gut als Bodendecker für Beete und Steingärten.

Blaukissen – Wuchs und Eigenschaften

Das Blaukissen ist eine niedrig wachsende, bodendeckende Pflanze mit dichtem Wuchs. Es breitet sich schnell im Garten aus und bildet dabei attraktive Polster. Die maximale Höhe des Blaukissens beträgt etwa 15 cm und es bleibt das ganze Jahr über grün. Die Blätter sind hellgrün, rund 3 cm lang und haben eine ei- bis spatelförmige Form.

Im April und Mai erscheinen die Blüten des Blaukissens in verschiedenen Farben, je nach Sorte. Die Pflanze bevorzugt einen sonnigen Standort mit einem mäßig trockenen bis frischen und durchlässigen Boden. Sie ist winterhart und pflegeleicht, was sie zu einer idealen Wahl für Steingärten, Mauerkronen und größere Flächen macht.

Typically, the individual flowers are two-lipped and around 1 cm in diameter, but variations occur within the genus, which make it difficult to identify some species. The species‘ leaves, across the range of the genus, vary from 1 1/2 inches to 9 inches. The number of known species has been increasing in recent years, with many new species having been discovered in Turkey in particular. In many cases the bleaks are the food of the larvae of Moth families.

Blaukissen – Anbau und Pflege

Für den Anbau von Blaukissen wird ein vollsonniger Standort empfohlen. Der Boden sollte mäßig trocken bis frisch sein, idealerweise durchlässig, kalkhaltig und nährstoffreich. Sandig-lehmige Untergründe fördern das Wachstum der Pflanzen. Die beste Pflanzzeit für Blaukissen ist das Frühjahr. Die Pflanzen sollten mit einem Abstand von der halben Wuchsbreite eingepflanzt werden und ein Kiesbett als Drainage im Pflanzloch haben. Die Pflanzen können mit Bart-Iris, Gänsekresse, Polsterphlox, Schleifenblume, Seifenkraut, Steinkraut oder Wolfsmilch kombiniert werden. Bei langen Trockenperioden ist eine Bewässerung erforderlich. Nach der Blüte sollte ein Rückschnitt erfolgen, um die Dichte der Pflanzen zu erhalten. Dünger sollte sparsam verwendet werden, um die Winterhärte der Pflanzen zu erhalten.

Tipps für den Anbau und die Pflege von Blaukissen:

  • Pflanzen Sie Blaukissen an einem sonnigen Standort mit gut durchlässigem Boden.
  • Der Boden sollte mäßig trocken bis frisch, kalkhaltig und nährstoffreich sein.
  • Vermeiden Sie staunasse Böden, da dies zu Wurzelfäule führen kann.
  • Im Frühjahr ist die beste Zeit zum Pflanzen.
  • Pflanzen Sie Blaukissen mit einem Abstand von der halben Wuchsbreite, um ihnen genügend Platz zum Ausbreiten zu geben.
  • Verwenden Sie ein Kiesbett als Drainage im Pflanzloch, um Staunässe zu vermeiden.
  • Blaukissen können gut mit anderen Pflanzen wie Bart-Iris, Gänsekresse, Polsterphlox, Schleifenblume, Seifenkraut, Steinkraut oder Wolfsmilch kombiniert werden.
  • Wässern Sie die Pflanzen regelmäßig, besonders während langer Trockenperioden.
  • Nach der Blüte sollten Sie einen Rückschnitt vornehmen, um die Dichte der Pflanzen zu erhalten.
  • Verwenden Sie Dünger sparsam, um die Winterhärte der Pflanzen nicht zu beeinträchtigen.

Tabelle: Blaukissen Anbau und Pflege

Standort Boden Pflanzzeit Pflanzabstand Kombinationspflanzen Bewässerung Rückschnitt Düngung
vollsonnig mäßig trocken bis frisch, durchlässig, kalkhaltig, nährstoffreich Frühjahr halb Wuchsbreite Bart-Iris, Gänsekresse, Polsterphlox, Schleifenblume, Seifenkraut, Steinkraut, Wolfsmilch bei Trockenheit bewässern nach der Blüte sparsam verwenden

Blaukissen – Sorten und Farbvielfalt

Das Blaukissen gibt es in verschiedenen Sorten mit unterschiedlichen Farben. Neben den klassischen Blautönen blüht es auch in Rosa, Rot und Violett. Es gibt gefüllte Sorten sowie Arten mit gelbem oder weißem Blütenrand. Beliebte Sorten sind „Blue Emperor“, „Dr. Mules“, „Neuling“, „Blaumeise“, „Tauricola“, „Bordeaux“, „Bressingham Pink“, „Red Carpet“, „Rosengarten“, „Rotkäppchen“, „Winterberg“, „Cascade“, „Novalis Blau“ und „Royal Red“. Jede Sorte hat ihre eigenen charakteristischen Merkmale und Farbnuancen.

Blaukissen Sorten und Farbvielfalt

Die verschiedenen Sorten des Blaukissens bieten eine große Auswahl an Farben und Variationen. Von den klassischen Blautönen, die dem Blaukissen seinen Namen geben, bis hin zu zarten Rosa- und kräftigen Rot- und Violett-Tönen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Darüber hinaus gibt es gefüllte Sorten mit dichteren Blütenblättern sowie Arten mit einem gelben oder weißen Blütenrand, die zusätzliche Kontraste schaffen. Beliebte Sorten wie „Blue Emperor“, „Dr. Mules“ und „Blaumeise“ haben ihre ganz eigenen charakteristischen Merkmale und Farbnuancen, die sie zu perfekten Highlights in jedem Garten machen.

Blaukissen – Vermehrung und Pflege

Blaukissen sind nicht nur attraktive Bodendecker-Pflanzen, sondern auch relativ einfach in der Vermehrung und Pflege. Es gibt verschiedene Methoden, um Blaukissen zu vermehren und ihre Schönheit zu erhalten.

Vermehrung von Blaukissen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Blaukissen zu vermehren:

  1. Teilung: Eine Methode ist die Teilung der Pflanze im Februar oder März. Dabei sollten Wurzeln in ausreichendem Maße vorhanden sein, um die Blattmasse länger zu versorgen. Die geteilten Teilstücke können dann an einem neuen Standort eingepflanzt werden.
  2. Stecklinge: Eine weitere Methode ist die Vermehrung durch Stecklinge. Im Frühling oder Sommer können Stecklinge geschnitten und in lockerer Humuserde bewurzelt werden. Die bewurzelten Stecklinge können dann im Herbst an einem neuen Standort eingepflanzt werden.
  3. Aussaat: Die Aussaat ist eine weitere Möglichkeit, Blaukissen zu vermehren. Sie erfolgt im Frühjahr und erfordert geduldiges Warten, bis die Samen keimen und zu Pflanzen heranwachsen.

Indem Sie diese Vermehrungsmethoden kombinieren, können Sie eine größere Anzahl von Blaukissen in Ihrem Garten haben und ihre Schönheit weiter verbreiten.

Pflege von Blaukissen

Um das Wachstum und die Schönheit Ihrer Blaukissen zu fördern, sollten Sie auf die folgenden Aspekte ihrer Pflege achten:

  • Gießen: Blaukissen sollten regelmäßig gegossen werden, insbesondere während Trockenperioden. Der Boden sollte leicht feucht gehalten werden, aber Staunässe vermieden werden.
  • Rückschnitt: Nach der Blüte sollten Sie einen Rückschnitt der Pflanzen vornehmen, um deren Dichte zu erhalten und das Wachstum im nächsten Jahr zu fördern. Entfernen Sie dazu die verwelkten Blütenstände und schneiden Sie die Pflanzen leicht zurück.
  • Düngung: Blaukissen benötigen nur gelegentlich eine Düngergabe, um ihre Winterhärte zu erhalten. Verwenden Sie einen organischen Dünger, der für Zierpflanzen geeignet ist, und halten Sie sich an die empfohlene Dosierung.

Indem Sie regelmäßig die Pflegebedürfnisse Ihrer Blaukissen befriedigen, können Sie sicherstellen, dass sie gesund und schön bleiben.

Diese praktischen Tipps zur Vermehrung und Pflege von Blaukissen helfen Ihnen dabei, diese attraktiven Bodendecker in Ihrem Garten erfolgreich anzubauen und zu genießen.

Blaukissen – Einsatzmöglichkeiten im Garten

Blaukissen sind vielseitige Pflanzen, die sich in verschiedenen Bereichen des Gartens einsetzen lassen.

Sie eignen sich hervorragend als Bodendecker für Beete und Steingärten, da sie sich schnell ausbreiten und dichte Polster bilden. Diese Polster können Mauerkronen oder größere Steinfugen ganzjährig begrünen.

Blaukissen können auch zur Einfassung von Wegen verwendet werden und eignen sich für größere Flächen, da sie prächtige Kaskaden bilden.

Eine weitere Möglichkeit ist der Anbau im Kübel.

Blaukissen locken mit ihren Blüten Bienen und andere Insekten an und dienen im Frühjahr als wichtige Nektarquelle.

Blaukissen – Krankheiten und Schädlinge

Blaukissen sind robuste Pflanzen, die in der Regel sehr widerstandsfähig und pflegeleicht sind. Bisher sind keine spezifischen Krankheiten oder Schädlinge bekannt, die Blaukissen befallen. Sie haben eine natürliche Abwehrkraft gegenüber den meisten Krankheiten und Schädlingen.

Die widerstandsfähigkeit von Blaukissen wird durch ihre dichten Polster und ihre robute Struktur begünstigt. Die Pflanzen sind in der Lage, sich selbst zu schützen und Krankheiten und Schädlingen standzuhalten.

Anpassungsfähigkeit und Gesundheit der Blaukissen

Die gesunde Wachstums- und Überlebensrate von Blaukissen hängt von einer guten Pflege und den richtigen Wachstumsbedingungen ab.

Um sicherzustellen, dass Ihre Blaukissen gesund bleiben und Krankheiten und Schädlinge fernhalten, sollten Sie folgende Tipps beachten:

  1. Pflanzen Sie Blaukissen an einem sonnigen Standort mit durchlässigem Boden.
  2. Vermeiden Sie übermäßige Bewässerung und stellen Sie sicher, dass der Boden gut drainiert ist.
  3. Entfernen Sie regelmäßig abgestorbene Blätter und Blüten, um Schädlingsbefall zu verhindern.
  4. Achten Sie auf Anzeichen von Krankheiten oder Schädlingen wie gelbe Blätter, braune Flecken oder Schadbefall.
  5. Bei Bedarf können Sie organische Pflanzenschutzmittel verwenden, um Krankheiten und Schädlinge abzuwehren. Beachten Sie jedoch die Anweisungen auf dem Produkt und verwenden Sie nur die empfohlene Menge.

Wenn Sie Ihre Blaukissen richtig pflegen, regelmäßig überprüfen und gegebenenfalls eingreifen, können Sie dazu beitragen, dass sie gesund und frei von Krankheiten und Schädlingen bleiben.

Ein gesundes Gleichgewicht im Garten

Blaukissen sind auch bekannt dafür, dass sie natürliche Bestäuber wie Bienen und Schmetterlinge anlocken. Sie tragen somit zu einem gesunden Gleichgewicht in Ihrem Garten bei. Die Vielfalt an Pflanzen und Insekten schafft ein ökologisches Gleichgewicht und fördert die Artenvielfalt.

Indem Sie Blaukissen in Ihrem Garten anpflanzen und gut pflegen, tragen Sie nicht nur zur Schönheit Ihrer Außenanlagen bei, sondern auch zur Förderung einer gesunden und nachhaltigen Umwelt.

Krankheiten Schädlinge
Keine bekannten spezifischen Krankheiten. Keine bekannten spezifischen Schädlinge.

Blaukissen

Blaukissen – Verfügbarkeit und Preis

Die Verfügbarkeit von Blaukissen variiert je nach Anbieter und Standort. Sie sind jedoch in vielen Gartencentern und online erhältlich. Der Preis für Blaukissen variiert je nach Größe und Qualität der Pflanzen.

Verfügbarkeit von Blaukissen

Blaukissen sind beliebte Pflanzen und in vielen Gartencentern sowie Online-Shops erhältlich. Gartenliebhaber können diese vielseitigen Bodendecker-Pflanzen leicht erwerben. Es ist ratsam, lokale Gartencenter zu besuchen, um die Verfügbarkeit von Blaukissen in der eigenen Region zu überprüfen. Darüber hinaus bieten Online-Shops eine bequeme Möglichkeit, Blaukissen zu bestellen und direkt nach Hause liefern zu lassen. So können Sie die gewünschten Sorten und Größen bequem auswählen und kaufen.

Preis von Blaukissen

Der Preis für Blaukissen kann je nach Größe und Qualität der Pflanzen variieren. Kleinere Blaukissen, die bereits blühen, sind in der Regel etwas teurer als junge Setzlinge. Die Kosten können auch von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sein. Es lohnt sich, verschiedene Angebote zu vergleichen und nach Sonderaktionen oder Rabatten Ausschau zu halten. Wenn Sie größere Mengen kaufen möchten, können Sie möglicherweise günstigere Preise aushandeln. Insgesamt sind Blaukissen jedoch eine erschwingliche Option für jeden Gartenliebhaber, der seine Beete und Steingärten mit diesen charmanten Pflanzen verschönern möchte.

Pflanzengröße Durchschnittlicher Preis (pro Pflanze)
Klein (Junge Setzlinge) 10-15 Euro
Mittelgroß (Bereits blühende Pflanzen) 15-20 Euro
Groß (Etablierte Pflanzen) 20-30 Euro

Blaukissen – Kaufen und Versand

Blaukissen, auch bekannt als Aubrieta, sind eine beliebte Wahl für Gartenliebhaber, die ihre Beete und Steingärten mit diesen wunderschönen Polsterstauden schmücken möchten. Glücklicherweise können Blaukissen sowohl online als auch vor Ort in vielen Gartencentern oder Baumschulen gekauft werden.

Der Online-Kauf von Blaukissen bietet den Vorteil eines schnellen Versands. Die Pflanzen werden sorgfältig verpackt, um sicherzustellen, dass sie unbeschädigt bei Ihnen ankommen. So können Sie Ihre neuen Blaukissen bequem von zu Hause aus bestellen und sich auf eine rasche Lieferung freuen.

Die Preise für Blaukissen können je nach Anbieter und Größe der Pflanzen variieren. Vergleichen Sie daher verschiedene Angebote, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

Bestellübersicht:

Pflanzenart Größe Preis
Aubrieta ‚Blue Emperor‘ 10-15 cm 8,99 €
Aubrieta ‚Bressingham Pink‘ 15-20 cm 9,99 €
Aubrieta ‚Royal Red‘ 20-25 cm 11,99 €
Aubrieta ‚Cascade‘ 25-30 cm 12,99 €

Bitte beachten Sie, dass die Verfügbarkeit der Blaukissen je nach Anbieter unterschiedlich sein kann. Es lohnt sich, die Online-Shops oder örtlichen Gartencenter nach dem gewünschten Sortiment zu durchsuchen.

Also, worauf warten Sie noch? Tun Sie Ihrem Garten einen Gefallen und bestellen Sie noch heute Ihre eigenen Blaukissen!

Fazit

Blaukissen sind beliebte Bodendecker-Pflanzen, die mit ihren Blüten eine attraktive Farbakzent in Gärten und Steingärten setzen. Sie sind winterhart, pflegeleicht und vielseitig einsetzbar. Mit ihren niedrigen Wuchshöhen und dichten Polstern eignen sie sich gut zur Begrünung von größeren Flächen und zur Einfassung von Wegen. Die vielfältigen Sorten bieten eine große Farbvielfalt und können mit anderen Stauden kombiniert werden, um interessante Kontraste zu schaffen. Blaukissen locken auch Bienen und andere Insekten an und sind daher eine bereichernde Pflanze für jeden Garten.

Wenn Sie Ihren Garten mit Blaukissen verschönern möchten, haben Sie eine große Auswahl an Sorten und Farben. Vom klassischen Blau über Rosa bis hin zu Rot und Violett ist für jeden Geschmack etwas dabei. Durch ihre niedrigen Wuchshöhen eignen sie sich nicht nur als Bodendecker, sondern auch zur Bepflanzung von Mauerkronen, Steinfugen oder als Kaskade an größeren Flächen. Blaukissen sind pflegeleichte Pflanzen, die regelmäßiges Gießen bei Trockenheit und einen Rückschnitt nach der Blüte benötigen, um ihre Form und Blühfreudigkeit zu erhalten.

Ein weiterer Vorteil von Blaukissen ist ihre Anziehungskraft auf Bienen und andere Insekten. Durch ihre Blüten locken sie wichtige Bestäuber in den Garten und tragen so zur Förderung der Biodiversität bei. Mit Blaukissen können Sie also nicht nur Ihren Garten verschönern, sondern auch einen wertvollen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten.

Insgesamt sind Blaukissen eine empfehlenswerte Wahl für jeden Gartenliebhaber. Mit ihrer Vielseitigkeit, Pflegeleichtigkeit und attraktiven Blüte sind sie eine echte Bereicherung für jeden Außenbereich. Egal, ob Sie einen Steingarten, ein Beet oder größere Flächen gestalten möchten, Blaukissen bringen Farbe und Leben in Ihren Garten.

FAQ

Woher stammt das Blaukissen und wie wird es verwendet?

Blaukissen, auch bekannt als Aubrieta, stammen ursprünglich von der Insel Kreta in Griechenland. Sie werden als Polsterstauden verwendet und sind beliebte Bodendecker-Pflanzen in Gärten und Steingärten.

Wie sieht das Blaukissen aus und wann blüht es?

Das Blaukissen wächst niedrig kriechend und bildet dichte Polster aus hellgrünen, spatelförmigen Blättern. Die Blütezeit erstreckt sich von April bis Mai und es blüht in verschiedenen Farben wie Blau, Rosa, Rot oder Violett, abhängig von der Sorte.

Welche Standort- und Bodenbedingungen bevorzugt das Blaukissen?

Das Blaukissen bevorzugt einen sonnigen Standort und durchlässigen, kalkhaltigen Boden. Es wächst am besten in mäßig trockenem bis frischem Boden mit sandig-lehmiger Untergrundstruktur.

Wie wird das Blaukissen angebaut und gepflegt?

Das Blaukissen wird im Frühjahr gepflanzt und sollte mit einem Abstand von der halben Wuchsbreite eingepflanzt werden. Es benötigt ein Kiesbett als Drainage im Pflanzloch. Das Blaukissen kann mit anderen Pflanzen wie Bart-Iris, Gänsekresse, Polsterphlox, Schleifenblume, Seifenkraut, Steinkraut oder Wolfsmilch kombiniert werden. Bei langen Trockenperioden ist Bewässerung erforderlich und nach der Blüte sollte ein Rückschnitt erfolgen. Dünger sollte sparsam verwendet werden, um die Winterhärte der Pflanzen zu erhalten.

Welche Sorten und Farben gibt es beim Blaukissen?

Das Blaukissen kommt in verschiedenen Sorten mit unterschiedlichen Farben vor. Neben den klassischen Blautönen blüht es auch in Rosa, Rot und Violett. Es gibt gefüllte Sorten sowie Arten mit gelbem oder weißem Blütenrand. Beliebte Sorten sind „Blue Emperor“, „Dr. Mules“, „Neuling“, „Blaumeise“, „Tauricola“, „Bordeaux“, „Bressingham Pink“, „Red Carpet“, „Rosengarten“, „Rotkäppchen“, „Winterberg“, „Cascade“, „Novalis Blau“ und „Royal Red“.

Wie kann das Blaukissen vermehrt werden?

Das Blaukissen kann durch Teilung, Stecklinge oder Aussaat vermehrt werden. Die Teilung sollte im Februar oder März erfolgen und die Teilstücke sollten ausreichend Wurzeln haben. Stecklinge können im Frühling oder Sommer geschnitten und bewurzelt werden. Die Aussaat erfolgt im Frühjahr. Regelmäßiges Gießen, Rückschnitt nach der Blüte und gelegentliche Düngergaben sind Teil der Pflege, um die Winterhärte der Pflanzen zu erhalten.

Wo kann das Blaukissen im Garten eingesetzt werden?

Das Blaukissen eignet sich hervorragend als Bodendecker für Beete und Steingärten. Es kann Mauerkronen oder größere Steinfugen begrünen und zur Einfassung von Wegen verwendet werden. Auch auf größeren Flächen bildet es prächtige Kaskaden. Darüber hinaus lockt es Bienen und andere Insekten an und dient im Frühjahr als wichtige Nektarquelle.

Gibt es spezifische Krankheiten oder Schädlinge beim Blaukissen?

Bislang sind keine spezifischen Krankheiten oder Schädlinge bekannt, die das Blaukissen befallen. Es ist in der Regel sehr widerstandsfähig und pflegeleicht.

Wie ist die Verfügbarkeit und der Preis für das Blaukissen?

Die Verfügbarkeit von Blaukissen kann je nach Anbieter und Standort variieren. Sie sind jedoch in vielen Gartencentern und online erhältlich. Der Preis variiert je nach Größe und Qualität der Pflanzen.

Wo kann man das Blaukissen kaufen und wie erfolgt der Versand?

Das Blaukissen kann online oder vor Ort in Gartencentern oder Baumschulen gekauft werden. Beim Online-Kauf ist der Versand in der Regel schnell und die Pflanzen werden gut verpackt, um sicherzustellen, dass sie unbeschadet ankommen. Die Preise können je nach Anbieter und Größe der Pflanzen variieren.

Was sind die Vorteile des Blaukissens im Garten?

Das Blaukissen ist eine beliebte Bodendecker-Pflanze, die mit ihren Blüten attraktive Farbakzente in Gärten und Steingärten setzt. Es ist winterhart, pflegeleicht und vielseitig einsetzbar. Mit seinen niedrigen Wuchshöhen und dichten Polstern eignet es sich gut zur Begrünung von größeren Flächen und zur Einfassung von Wegen. Die vielfältigen Sorten bieten eine große Farbvielfalt und können mit anderen Stauden kombiniert werden, um interessante Kontraste zu schaffen. Außerdem lockt das Blaukissen Bienen und andere Insekten an und ist daher eine bereichernde Pflanze für jeden Garten.

Quellenverweise


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert