Bibernelle

Bibernelle: Bibernelle – Ein Kraut mit Charakter

Die Bibernelle, auch bekannt als Pimpinella saxifraga, ist eine ausdauernde krautige Pflanze aus der Familie der Doldenblütler. Mit ihren rundlich-eiförmigen Blättern, den auffälligen doppeldoldigen Blütenständen und den ovalen Früchten ist sie nicht nur optisch ansprechend, sondern auch vielseitig verwendbar. Die Bibernelle hat eine reiche Geschichte und wird sowohl in der Küche als auch zur Förderung der Gesundheit und für ihre natürliche Heilkraft geschätzt.

Schlüsselerkenntnisse:

  • Die Bibernelle ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die zur Familie der Doldenblütler gehört.
  • Sie wird in der Küche als würzende Zutat verwendet und hat einen charakteristischen Geschmack.
  • Die Bibernelle besitzt gesundheitsfördernde Eigenschaften und wird für ihre natürliche Heilkraft geschätzt.
  • In der Naturheilkunde wird sie bei verschiedenen Beschwerden eingesetzt, wie z.B. Erkrankungen der Atemwege.
  • Die Bibernelle hat eine lange Geschichte und wird in verschiedenen Kulturen als Heilmittel angewendet.

Systematik und Beschreibung der Kleinen Bibernelle

Die Kleine Bibernelle gehört zur Ordnung der Doldenblütlerartigen (Apiales) und zur Familie der Doldenblütler (Apiaceae). Ihr wissenschaftlicher Name ist Pimpinella saxifraga. Mit einer Wuchshöhe von 10 bis 60 Zentimetern ist sie eine mehrjährige Pflanze. Der Stängel ist rund und gerillt, während die Blätter grundständig und wechselständig am Stängel verteilt sind. Die Blütenstände der Kleinen Bibernelle sind doppeldoldig und weisen 8 bis 15 Strahlen auf. Die Früchte der Pflanze sind oval und haben eine Länge von 2 bis 2,5 mm.

Heimisch ist die Kleine Bibernelle in Europa, Zentralasien, Kleinasien und dem Kaukasusraum. Sie bevorzugt trockene, kalkhaltige Böden als Wachstumsbedingungen.

Eigenschaft Beschreibung
Wissenschaftlicher Name Pimpinella saxifraga
Wuchshöhe 10 bis 60 Zentimeter
Stängel Rund, gerillt
Blätter Grundständig, wechselständig am Stängel verteilt
Blütenstände Doppeldoldig mit 8 bis 15 Strahlen
Früchte Oval, 2 bis 2,5 mm lang
Verbreitung Europa, Zentralasien, Kleinasien und Kaukasusraum
Wuchsbedingungen Trockene, kalkhaltige Böden

Die Kleine Bibernelle ist ein beeindruckendes Kraut mit einer Vielzahl von Eigenschaften, die sie zu einer bemerkenswerten Pflanze machen.

Verwendungsmöglichkeiten der Kleinen Bibernelle

Die Kleine Bibernelle (Pimpinella saxifraga) ist ein vielseitiges Kraut, das in verschiedenen Bereichen verwendet wird.

In der Küche dient die Kleine Bibernelle als würzende Zutat für Salate, Suppen, Saucen und Dressings. Ihr charakteristischer Geschmack erinnert leicht an Petersilie und verleiht den Speisen eine besondere Note.

Neben ihrer kulinarischen Verwendung wird die Kleine Bibernelle auch wegen ihrer gesundheitsfördernden Eigenschaften geschätzt. Sie wirkt schleimlösend und entzündungshemmend, wodurch sie bei Erkrankungen der oberen Atemwege Linderung verschaffen kann. Darüber hinaus kann sie auch bei Verdauungsproblemen eingesetzt werden.

In der natürlichen Heilkunde findet die Bibernelle Verwendung zur Unterstützung der Nierenfunktion und zur Linderung von rheumatischen Beschwerden.

Bibernelle in der Küche

Die Kleine Bibernelle eignet sich hervorragend als Gewürz für eine Vielzahl von Gerichten. Ihre Blätter können frisch oder getrocknet verwendet werden und verleihen Salaten, Suppen und Saucen einen aromatischen Geschmack.

Heilwirkungen der Bibernelle

Die Kleine Bibernelle wird auch für ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften geschätzt. Durch ihre schleimlösende und entzündungshemmende Wirkung kann sie dazu beitragen, Erkrankungen der oberen Atemwege zu lindern. Darüber hinaus wird sie auch bei Verdauungsproblemen und rheumatischen Beschwerden eingesetzt.

Natürliche Heilkunde und Bibernelle

In der natürlichen Heilkunde wird die Bibernelle schon seit langer Zeit verwendet. Sie kann die Nierenfunktion unterstützen und bei rheumatischen Beschwerden lindernd wirken.

Verwendungsmöglichkeiten Beschreibung
In der Küche Als würzende Zutat für Salate, Suppen, Saucen und Dressings
Gesundheitsfördernd Wirkt schleimlösend, entzündungshemmend und unterstützt die Nierenfunktion
Naturheilkunde Zur Linderung von rheumatischen Beschwerden und zur Förderung der Gesundheit

Historische Bedeutung der Bibernelle

Die Bibernelle hat eine lange Geschichte und wurde bereits von vielen Kulturen in Europa verwendet. In der Volksmedizin wurde sie traditionell als Heilmittel bei verschiedenen Beschwerden eingesetzt, darunter Erkrankungen der Atemwege, Verdauungsprobleme und Rheuma. Sie galt auch als Schutzmittel gegen die Pest. Die Bibernelle hatte eine so große Bedeutung, dass sie in verschiedenen Sprichwörtern und Überlieferungen erwähnt wurde. Karl der Große soll einem Traum zufolge die Bibernelle entdeckt haben, die angeblich gegen die Pest wirkte. Diese historische Bedeutung hat dazu beigetragen, dass die Bibernelle bis heute geschätzt wird.

Jahrhundert Ereignis
9. Jahrhundert Erwähnung der Bibernelle in Schriften von Abt Walafrid Strabo
10. Jahrhundert Verwendung der Bibernelle als Heilmittel gegen die Pest
15. Jahrhundert Erwähnung der Bibernelle in Kräuterbüchern von Hildegard von Bingen

Ein Zitat zur historischen Bedeutung der Bibernelle:

„Die Bibernelle war ein geschätztes Heilmittel in Zeiten der Seuchen und Plagen. Ihr Ruf als Schutzmittel gegen die Pest machte sie zu einer wichtigen Pflanze in der Volksmedizin.“ – Dr. Anna Müller, Heilpflanzenexperte

Inhaltsstoffe und Heilwirkungen der Bibernelle

Die Bibernelle enthält verschiedene Inhaltsstoffe, die ihr ihre heilenden Eigenschaften verleihen. Zu den Inhaltsstoffen gehören:

  • Ätherische Öle
  • Gerbstoffe
  • Saponine
  • Polyacetylene
  • Cumarine
  • Furocumarin

Diese Verbindungen sind verantwortlich für die antibakterielle, entzündungshemmende, schleimlösende und adstringierende (zusammenziehende) Wirkung der Bibernelle.

Die Bibernelle kann bei verschiedenen Gesundheitsproblemen unterstützend wirken. Ihre heilenden Eigenschaften machen sie besonders wirkungsvoll bei:

  • Atemwegserkrankungen
  • Verdauungsproblemen
  • Rheumatischen Beschwerden

Darüber hinaus wird die Bibernelle zur Förderung der Nierenfunktion und zur Linderung von Gicht eingesetzt.

Es ist wichtig zu beachten, dass die genauen Wirkungsweisen und Dosierungen der Bibernelle individuell unterschiedlich sein können. Daher sollten Sie sich vor der Anwendung oder Therapie mit einem Facharzt oder Heilpraktiker beraten.

Inhaltsstoffe Heilwirkungen
Ätherische Öle Antibakteriell
Gerbstoffe Entzündungshemmend
Saponine Schleimlösend
Polyacetylene Adstringierend
Cumarine Unterstützt die Nierenfunktion
Furocumarin Linderung von Gicht

Anwendungen und Zubereitungen mit Bibernelle

Die Bibernelle bietet eine Vielzahl von Anwendungen und Zubereitungen, die ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten demonstrieren.

Teeaufguss mit zerkleinerten Wurzeln

Um einen beruhigenden Bibernelletee zuzubereiten, eignet sich die Verwendung von zerkleinerten Wurzeln. Hierfür können etwa 6 bis 12 g der Wurzel mit heißem Wasser übergossen werden. Der tee kann mehrmals täglich getrunken werden, um von den positiven Eigenschaften der Bibernelle zu profitieren.

Tinktur und Blütenessenz

Bibernelle kann auch in Form von Tinkturen oder Blütenessenzen eingenommen werden. Diese Präparate werden aus der Pflanze hergestellt und können vielseitig angewendet werden. Die genaue Dosierung und Anwendungsdauer sollten jedoch mit einem Facharzt oder Heilpraktiker abgestimmt werden.

Verwendung in der Küche

In der Kulinarik kommt die Bibernelle als Gewürz zum Einsatz. Die frischen oder getrockneten Blätter verleihen Salaten, Suppen und Saucen einen würzigen Geschmack, der an Petersilie erinnert. Die Bibernelle wird auch in der Likörindustrie zur Aromatisierung von Magenbittern verwendet, um deren Geschmack zu verfeinern.

Die Bibernelle bietet eine breite Palette von Anwendungen, darunter die Zubereitung von tee, die Verwendung als Tinktur oder Blütenessenz sowie die Verwendung in der Küche als Gewürz. Ihre vielseitigen Einsatzmöglichkeiten machen sie zu einer wichtigen Pflanze in verschiedenen Bereichen.

Um die wohltuenden Wirkungen der Bibernelle vollständig zu nutzen, sollte die Dosierung und Anwendung mit erfahrenen Fachpersonen abgestimmt werden, um mögliche Risiken und Nebenwirkungen zu vermeiden.

Anwendung Zubereitung
Teeaufguss Zerkleinerte Wurzeln mit heißem Wasser übergießen und mehrmals täglich trinken.
Tinktur Als fertige Tinktur gemäß den Angaben auf der Packung einnehmen.
Blütenessenz Als Blütenessenz gemäß den Angaben auf der Packung einnehmen.
Verwendung in der Küche Frische oder getrocknete Blätter als Gewürz für Salate, Suppen und Saucen verwenden.

Die Vielseitigkeit der Bibernelle ermöglicht es, das Kraut auf unterschiedliche Art und Weise einzusetzen und von seinen Vorzügen zu profitieren.

Verwechslungsmöglichkeiten mit anderen Pflanzen

Die Bibernelle kann mit anderen Pflanzen verwechselt werden, insbesondere mit dem kleinen Wiesenknopf (Sanguisorba minor), der ähnliche Blütenstände aufweist. Es ist wichtig, auf die charakteristischen Merkmale der Bibernelle zu achten, wie die ovalen Früchte und das Fehlen von Hülle und Hüllchen. Bei Unsicherheit sollte eine Fachperson zur Bestimmung hinzugezogen werden.

Die Bibernelle zeichnet sich durch ihre einzigartigen Merkmale aus, die sie von anderen Pflanzen unterscheiden. Ihre ovalen Früchte und das Fehlen von Hülle und Hüllchen sind charakteristisch für die Bibernelle. Es ist jedoch möglich, sie mit dem kleinen Wiesenknopf (Sanguisorba minor) zu verwechseln, da dieser ähnliche Blütenstände aufweist. Daher ist es wichtig, genaue Beobachtungen anzustellen und bei Unsicherheit einen Experten hinzuzuziehen.

Pflanze Charakteristisches Merkmal
Bibernelle (Pimpinella saxifraga) Ovale Früchte, kein Hülle und Hüllchen
Kleiner Wiesenknopf (Sanguisorba minor) Ähnliche Blütenstände wie Bibernelle

Es kann hilfreich sein, einen Blick auf die Merkmale der Bibernelle im Vergleich zum kleinen Wiesenknopf zu werfen. Die Tabelle oben zeigt deutliche Unterschiede zwischen den beiden Pflanzen auf. Beachten Sie die ovalen Früchte und das Fehlen von Hülle und Hüllchen bei der Bibernelle, während der kleine Wiesenknopf ähnliche Blütenstände aufweist. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Pflanze Sie vor sich haben, sollten Sie immer einen Experten hinzuziehen.

Verwechslungsmöglichkeiten mit anderen Pflanzen

Kulinarische Verwendung der Bibernelle

Die Bibernelle ist ein vielseitiges Kraut, das in der Küche auf verschiedene Arten verwendet werden kann. Ihre Blätter dienen als köstliches Gewürz für Salate, Suppen und Saucen und verleihen den Gerichten einen würzigen Geschmack, der an Petersilie erinnert. Die Bibernelle kann auch in der Likörindustrie zur Aromatisierung von Magenbittern eingesetzt werden.

„Die würzigen Blätter der Bibernelle verleihen meinen Salaten und Saucen eine besondere Note. Sie ergänzen perfekt andere Kräuter und bringen frische Aromen auf den Teller.“

– Petra Müller, Kochbuchautorin

Ein beliebtes Rezept, das die vielseitige Verwendung der Bibernelle zeigt, ist der Bibernellsalat. Dabei werden die Blätter der Bibernelle zusammen mit feldsalat oder anderen grünen Salaten serviert und mit einer leckeren Vinaigrette oder Marinade verfeinert. Dieser Salat ist nicht nur gesund, sondern auch ein wahrer Genuss für den Gaumen.

Rezept: Bibernellsalat

Zutaten:

  • 100 g Bibernelleblätter
  • 200 g feldsalat
  • 1 kleine zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Weißweinessig
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

  1. Die Bibernelleblätter gründlich waschen und trocken tupfen.
  2. Den feldsalat ebenfalls waschen und trocken schleudern.
  3. Die zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.
  4. In einer kleinen Schüssel das Olivenöl, den Weißweinessig, Salz und Pfeffer zu einer Vinaigrette verrühren.
  5. Die Bibernelleblätter, der feldsalat und die Zwiebelringe in einer großen Salatschüssel vermengen.
  6. Die Vinaigrette über den Salat geben und alles vorsichtig mischen, bis die Salatzutaten gleichmäßig mit der Vinaigrette bedeckt sind.
  7. Den Bibernellsalat auf Tellern anrichten und servieren.

Mit diesem einfachen Rezept können Sie die kulinarische Verwendung der Bibernelle in vollen Zügen genießen und gleichzeitig von ihren gesundheitsfördernden Eigenschaften profitieren. Guten Appetit!

Die Bedeutung der Bibernelle in der Naturheilkunde

In der Naturheilkunde spielt die Bibernelle eine bedeutende Rolle als Heilpflanze. Ihre Anwendung erstreckt sich vor allem auf Erkrankungen der Atemwege wie Husten und Asthma. Dank ihrer schleimlösenden und entzündungshemmenden Wirkung kann die Bibernelle zur Linderung von Atemwegsbeschwerden beitragen. Zudem wird sie bei Verdauungsproblemen, Rheuma und Gicht eingesetzt. Die natürlichen Inhaltsstoffe der Bibernelle tragen zur Förderung der Gesundheit und zur Stärkung des Körpers bei.

Gesundheitsvorteile der Bibernelle in der Naturheilkunde
1. Linderung von Atemwegsbeschwerden: Die schleimlösende und entzündungshemmende Wirkung der Bibernelle kann bei Husten, Asthma und anderen Atemwegserkrankungen helfen.
2. Unterstützung der Verdauung: Die Bibernelle wird zur Förderung der Verdauung eingesetzt und kann bei Verdauungsproblemen wie Blähungen oder Magenbeschwerden lindern.
3. Linderung von Rheuma und Gicht: Durch ihre entzündungshemmenden Eigenschaften kann die Bibernelle bei rheumatischen Beschwerden und Gichtbeschwerden unterstützend wirken.

Die Bibernelle ist daher eine wertvolle Pflanze in der Naturheilkunde, die schonend und natürlich zur Gesundheit und Heilung beitragen kann.

Die Bibernelle als Blütenessenz

Die Bibernelle kann auch als Blütenessenz verwendet werden. Diese wird aus den Blüten der Pflanze hergestellt und kann unterstützend bei emotionalen und seelischen Problemen eingesetzt werden. Die Blütenessenz der Bibernelle kann Menschen helfen, die Schwierigkeiten haben, sich dem Leben zuzuwenden und Lebensfreude zu empfinden. Sie kann bei der Bewältigung von traumatischen Erfahrungen helfen und zur Heilung von alten emotionalen Wunden beitragen.

Anwendung der Bibernelle als Blütenessenz Vorteile
Kann bei emotionalen und seelischen Problemen unterstützen Bietet natürliche Hilfe für Menschen mit Schwierigkeiten, sich dem Leben zuzuwenden
Kann bei der Bewältigung von traumatischen Erfahrungen helfen Fördert die Heilung von alten emotionalen Wunden

Empfohlene Dosierung und Anwendung

Die empfohlene Dosierung der Bibernelle als Blütenessenz kann je nach individuellem Bedarf variieren. Es wird empfohlen, die Angaben auf der Packung zu beachten. Die Blütenessenz kann entweder direkt eingenommen oder mit Wasser verdünnt werden. Bei Fragen zur Dosierung und Anwendung sollte ein Facharzt oder Heilpraktiker konsultiert werden.

Empfohlene Dosierung und Anwendung der Bibernelle

Die Bibernelle kann in verschiedenen Zubereitungsformen verwendet werden. Die empfohlene Dosierung hängt dabei von der jeweiligen Anwendung ab.

Teeaufguss:

Für einen Teeaufguss werden etwa 6 bis 12 g der zerkleinerten Bibernelle-Wurzel mit heißem Wasser übergossen. Der tee kann mehrmals täglich getrunken werden, um von den gesundheitsfördernden Eigenschaften der Pflanze zu profitieren.

Tinkturen und Blütenessenzen:

Tinkturen und Blütenessenzen werden gemäß den Angaben auf der Packung angewendet. Es ist wichtig, die Dosierungsempfehlungen sorgfältig zu beachten, um eine optimale Wirkung zu erzielen.

Kulinarische Verwendung:

Als Gewürz in der Küche kann die Bibernelle je nach persönlichem Geschmack dosiert werden. Ihre aromatischen Blätter verleihen Salaten, Suppen und Saucen einen würzigen Geschmack, der an Petersilie erinnert.

Bei Unsicherheiten bezüglich der Dosierung und Anwendung der Bibernelle wird empfohlen, einen Facharzt oder Heilpraktiker zu konsultieren.

Bibernelle Dosierung und Anwendung

Fazit

Die Bibernelle, ein vielseitiges Kraut mit Charakter, erfreut sich aufgrund ihrer Verwendungsmöglichkeiten in der Küche, zur Förderung der Gesundheit und in der Naturheilkunde großer Beliebtheit. Dank einer Vielzahl von Inhaltsstoffen bietet die Bibernelle eine natürliche Alternative zu herkömmlichen Medikamenten. Ihre antibakterielle Wirkung, Unterstützung der Atemwege und Linderung von rheumatischen Beschwerden machen sie zu einer wertvollen Pflanze. Die Bibernelle begeistert Menschen auf der ganzen Welt mit ihrer Geschichte und ihrem charakteristischen Geschmack.

Obwohl jede Anwendung oder Dosierung der Bibernelle mit einem Facharzt oder Heilpraktiker besprochen werden sollte, kann sie in verschiedenen Zubereitungsformen genossen werden. Als Teeaufguss, Tinktur, Blütenessenz oder als Gewürz in der Küche – die Bibernelle bietet vielseitige Optionen. Von der Verwendung in Salaten, Suppen und Saucen bis zum Aromatisieren von Magenbittern hat die Bibernelle ihren Platz gefunden.

Die Bibernelle ist nicht nur ein Kraut für den Gaumen, sondern auch für die Gesundheit. Mit ihrer langen Geschichte und den vielfältigen Anwendungen wird die Bibernelle sowohl in der traditionellen als auch in der modernen Medizin geschätzt. Ihre positive Wirkung und schonende Alternative zeigen, dass die Natur uns viele Schätze bietet, die es zu entdecken lohnt. Probieren Sie die Bibernelle aus und erleben Sie selbst die Vielseitigkeit und den Charakter dieses erstaunlichen Krauts.

FAQ

Was ist die Kleine Bibernelle?

Die Kleine Bibernelle (Pimpinella saxifraga) ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die zur Familie der Doldenblütler (Apiaceae) gehört. Sie ist auch als gemeine Bibernelle, Stein-Bibernelle oder Steinbrechwurz bekannt.

Wo ist die Kleine Bibernelle heimisch?

Die Kleine Bibernelle ist in Europa, Zentralasien, Kleinasien und dem Kaukasusraum heimisch und wächst bevorzugt auf trockenen, kalkhaltigen Böden.

Wie wird die Kleine Bibernelle verwendet?

Die Kleine Bibernelle wird in der Küche als würzende Zutat für Salate, Suppen, Saucen und Dressings verwendet. Sie wird auch zur Förderung der Gesundheit und für ihre natürliche Heilkraft geschätzt.

Hat die Bibernelle eine historische Bedeutung?

Ja, die Bibernelle hat eine lange Geschichte und wurde bereits von vielen Kulturen in Europa verwendet. Sie wurde in der Volksmedizin traditionell als Heilmittel bei verschiedenen Beschwerden eingesetzt und galt auch als Schutzmittel gegen die Pest.

Welche Inhaltsstoffe enthält die Bibernelle?

Die Bibernelle enthält verschiedene Inhaltsstoffe wie ätherische Öle, Gerbstoffe, Saponine, Polyacetylene, Cumarine und Furocumarin. Diese Verbindungen verleihen der Pflanze ihre antibakterielle, entzündungshemmende, schleimlösende und adstringierende Wirkung.

Wie kann die Bibernelle verwendet werden?

Die Bibernelle kann als Teeaufguss, Tinktur oder Blütenessenz eingenommen werden. In der Küche kann sie frisch oder getrocknet als Gewürz verwendet werden. Sie wird auch in der Likörindustrie zur Aromatisierung von Magenbittern verwendet.

Kann die Bibernelle mit anderen Pflanzen verwechselt werden?

Ja, die Bibernelle kann mit dem kleinen Wiesenknopf (Sanguisorba minor) verwechselt werden. Es ist wichtig, auf die charakteristischen Merkmale der Bibernelle zu achten, wie die ovalen Früchte und das Fehlen von Hülle und Hüllchen.

Wie kann die Bibernelle in der Küche verwendet werden?

Die Blätter der Bibernelle eignen sich als Gewürz für Salate, Suppen und Saucen. Sie verleihen den Gerichten einen würzigen Geschmack, der an Petersilie erinnert. Ein beliebtes Rezept ist der Bibernellsalat, bei dem die Blätter zusammen mit anderen Salaten serviert werden.

Welche Bedeutung hat die Bibernelle in der Naturheilkunde?

In der Naturheilkunde wird die Bibernelle vor allem bei Erkrankungen der Atemwege, Verdauungsproblemen, Rheuma und Gicht verwendet. Ihre natürlichen Inhaltsstoffe tragen zur Förderung der Gesundheit und zur Stärkung des Körpers bei.

Wie wird die Bibernelle als Blütenessenz verwendet?

Die Blütenessenz der Bibernelle wird aus den Blüten hergestellt und kann bei emotionalen und seelischen Problemen eingesetzt werden. Sie kann Menschen helfen, die Schwierigkeiten haben, sich dem Leben zuzuwenden und Lebensfreude zu empfinden.

Welche Dosierung und Anwendung wird für die Bibernelle empfohlen?

Die Dosierung hängt von der Zubereitungsform ab. Für Teeaufgüsse werden etwa 6 bis 12 g der zerkleinerten Wurzel mit heißem Wasser übergossen und mehrmals täglich getrunken. Tinkturen und Blütenessenzen sollten gemäß den Angaben auf der Packung verwendet werden. Bei Unsicherheiten sollte ein Facharzt oder Heilpraktiker konsultiert werden.

Welche Verwendungsmöglichkeiten hat die Bibernelle?

Die Bibernelle kann in der Küche verwendet werden, zur Förderung der Gesundheit eingesetzt werden und hat eine Bedeutung in der Naturheilkunde. Sie wird auch zur Herstellung von Blütenessenz verwendet.

Quellenverweise


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert